Ausbildungen und Kurse

Meisterklasse

Handwerk, Design und Businesskonzept für den Start ins eigene Business.

Mehr dazu

Kontakt

Christina Krug

Anders als in Ländern wie zum Beispiel Groß Britannien oder den USA ist es in Österreich nicht so einfach möglich „aus der Küche heraus“ ein Torten-Business zu gründen. Doch „nicht so einfach“ heißt nicht „unmöglich“ – Du musst einfach vorher die rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen klären. Die sind übrigens von Bundesland zu Bundesland sehr verschieden. Erkundige Dich daher unbedingt nochmal direkt in deinem Wohnort!


1. Meisterprüfung

Bäcker und Konditoren gehören in Österreich zu den reglementierten Gewerben. Das heißt, Du benötigst eine Meisterprüfung, um einen Gewerbeschein zu bekommen. Oft ist auch das Backen in Kombination mit dem Gastgewerbe möglich (Café oder Restaurant bäckt und verkauft seine Kuchen). Wenn Du nur ein bestimmtes Produkt erzeugen möchtest wie z.B. nur Hochzeitstorten, nur Macarons oder nur Motivtorten, gibt es auch die Möglichkeit einer eingeschränkten Gewerbeberechtigung ohne Meisterprüfung.

Wenn Du überlegst, Dich auf die Meisterprüfung vorzubereiten, findest Du HIER einen 5-Schritte Fahrplan dazu!

„Nicht so einfach“ heißt nicht „unmöglich“ – Du musst einfach vorher die rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen klären.“

Christina Krug

2. Unternehmerprüfung

Um das Risiko zu minimieren, Dein Unternehmen gleich zu Beginn an die Wand zu fahren, ist für die Anmeldung Deines Gewerbes die Unternehmerprüfung erforderlich. Im Vorbereitungskurs dazu lernst Du die Basics der Betriebsführung wie Buchhaltung, Kostenrechnung oder Marketing kennen. Wenn Du bereits eine wirtschaftliche Ausbildung hast, wird diese der Unternehmerprüfung oft gleichgestellt. Erkundige Dich dazu bei der Wirtschaftskammer!

3. Betriebsanlagengenehmigung

Wenn Du eine Gewerbeberechtigung und die Unternehmerprüfung hast, gilt es nun einen geeigneten Standort für deine Produktion zu finden. Das magische Wort dazu lautet „Betriebsanlagengenehmigung“. Dein Produktionsort muss den Hygienerichtlinien einer Konditorei entsprechen. Gleich vorweg: im eigenen Haushalt ist das SEHR schwierig zu bekommen. Du musst nicht gleich eine komplette Backstube einrichten – aber vielleicht kannst du Dich für den Beginn in einer schon fertig eingerichteten Gastro-Küche oder Backstube einmieten.

 

Zugegeben – Österreich ist in Sachen Unternehmensgründung recht bürokratisch. Dafür können wir jedoch sicher sein, dass uns als Konsument kein Kuchenstück vergiftet, wir keine Katzen- oder Hundehaare im Teig finden und wir guten Gewissens gute Qualität vorfinden dürfen.

Für Informationen und Details für Dein konkretes Torten-Business berät Dich deine Bezirksstelle der WKO und die Konditoren-Innung Deines Bundeslandes!

Wenn ich Dir mit der ein oder anderen Frage helfen kann oder Du generell überlegst, Dein Backen auf professionelle Beine zu stellen – kontaktiere mich gerne!